14.07.2018 “Dachstuhlbrand”

Datum: 14. Juli 2018 
Alarmzeit: 4:00 Uhr 
Alarmierungsart: Meldeempfänger, Sirene 
Dauer: 7 Stunden 
Art: Brand > B 3 PE 
Einsatzort: Frensdorf 
Mannschaftsstärke: 1/27 
Fahrzeuge: Löschgruppenfahrzeug (LF 8/6), Manschaftstransportwagen (MTW) 
Weitere Kräfte: FF Burgebrach, FF Frensdorf, FF Ober-Unterharnsbach, FF Pettstadt, FF Reundorf, FF Stappenbach, FF Unterneuses, KBI Riemer, KBI Ruderich, KBM Krompholz, KBM Martin, KBR Ziegmann, SBI Pfänder, Ständige Wache Bamberg 


Einsatzbericht:

Wir wurden heute morgen zu einem Dachstuhlbrand nach Frensdorf alarmiert. Bei unserem Eintreffen stand der Dachstuhl bereits im Vollbrand. Die erste Aufgabe unserer Wehr war es, vom ca. 200m entfernten Löschwasserbehälter eine Wasserversorgung für die Drehleiter aufzubauen. Unserem 1. Kommandanten wurde die Abschnittsleitung Atemschutz zugeteilt, hier übernahmen wir mit mehreren Kameraden die Koordination und Überwachung der eingesetzten Atemschutztrupps. Mit unserem MTW sperrten wir im weiteren Verlauf des Einsatzes die Straße von Herrnsdorf kommend ab. Seitens unserer Wehr waren für die Lösch- und Nachlöscharbeiten insgesamt sechs Trupps unter schwerem Atemschutz im Einsatz. Nach 7 Stunden und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft war der Einsatz für uns beendet.